Zuletzt aktualisiert: 2. Juni 2021

Mittlerweile sind Induktionsherdplatten ein fester Bestandteil in modernen Küchen. Die Technologie der Induktion löst zunehmend die herkömmliche Art von Gas- und Elektroherden ab. Das ist aber auch kein Wunder, denn Induktionsplatten sind schneller und energieeffizienter!

Im folgenden Ratgeber wollen wir dich an die Hand nehmen und dir vor Augen führen, warum es auch für dich Sinn ergeben kann, mit dem Trend zu gehen. Somit haben wir nachstehend einen Produktvergleich mit den jeweiligen Modellen für dich aufgearbeitet und die wichtigsten Aspekte aufgelistet.

Das Wichtigste in Kürze

  • Induktionsplatten funktionieren auf Basis von Induktionsspulen aus Kupferdraht, die sich unter der Glaskeramik-Oberfläche befinden.
  • Induktionsherdplatten sind besonders sicher, da sich beim Kochen das Kochfeld kaum erhitzt. Somit besteht ein geringeres Risiko, dass man sich an der Herdplatte verbrennt oder Essensreste einbrennen.
  • Das Kochen ist besonders energie-/ und zeitsparend, da die Hitze sofort da ist, wenn ein geeigneter Topf platziert wird.

Induktionsherdplatten im Vergleich: Bewertungen und Empfehlungen

Im weiteren Teil haben wir dir unsere Empfehlungen zusammengestellt, die dir helfen kann, eine für dich geeignete Kaufentscheidung zu treffen. Es wird auf jede individuelle Anforderung eingegangen und du kannst somit die für dich gewünschte Induktionsherdplatte finden. Diese kannst du folglich auch ganz einfach bestellen.

Die beste klassische Einzel-Induktionsherdplatte

[amazon box=”B082KKYTSS ” description_items=”0″]
Die AMZCHEF Induktionskochplatte hat ein sehr schlankes Design in Schwarz und aus Edelstahl und zudem in 10 verschiedene Leistungsstufen mit Sensor-Touch-Steuerung einstellbar. Des Weiteren ist die Induktionsherdplatte vom Design sehr einfach und kompakt und ermöglicht somit eine einfache und schnelle Reinigung. Zusätzlich schaltet sich diese nach einer gewissen Zeit ab, falls sich kein Geschirr mehr auf ihr befindet.

Vor allem ist die Induktionsplatte für Personen gedacht, die alleine leben und schnell und einfach in kleinen Studioküchen, Apartmentwohnungen oder Wohnmobilen kochen. Ebenfalls ist die Benutzung sicher und das Wärmeableitungssystem sehr effektiv.

Bewertung der Redaktion: Diese Einzel-Induktionsherdplatte ist sicher, kompakt und leistungsstark. Vor allem überzeugt das Modell mit seinem tollen Preis-Leistungsverhältnis.

Die beste mobile Induktionsherdplatte mit 3 Kochfeldern

[amazon box=”B00SWVQPVC ” description_items=”0″]

Die mobile THOMSON Induktionskochplatte besitzt drei Kochfelder in verschiedenen Durchmessern und ist zudem in zehn verschiedenen Stufen einstellbar. Zudem ist sie über Touchscreen steuerbar und sorgt somit für eine einfache und bequeme Handhabung. Das Modell weist eine hohe Sicherheit durch die integrierte Stopp-Funktion auf, falls es zur Überhitzung kommt.

Das Modell ist für Personen geeignet, die mit Leidenschaft aufwendige, als auch einfache Speisen zubereiten, da es vielfältige Möglichkeiten zum Kochen bietet. Zudem glänzt es durch seine hochwertige Glaskeramikverarbeitung und ist einfach zu reinigen.

Bewertung der Redaktion: Das Modell der Marke Thomson hebt sich vor allem durch seine Anzahl der Kochfelder von den anderen ab und ist zudem noch super einfach transportiert und anwendbar.

Das beste Doppel-Induktionsherdplatten

[amazon box=”B07YZ8789S” description_items=”0″]

Diese AMZCHEF Induktionskochplatte mit einem Doppel-Kochfeld ist durch seine silbernen Kanten und der schwarz polierten Oberfläche ein richtiger Hingucker in der Küche. Die beiden Heizplatten sind einzeln oder zusammen verwendbar und über zehn Temperaturstufen auf der linken Seite und acht Temperaturstufen auf der rechten Seite einstellbar. Ebenfalls kann das Kochfeld ganz einfach durch Fingerdruck auf dem Touch-Control-Design gesteuert werden.

Das Doppel-Kochfeld eignet sich perfekt für die schnelle und einfache Zubereitung von mehreren Gerichten gleichzeitig. Sehr gut geeignet für Personen, denen Sicherheit, Schnelligkeit und Modernität in seiner Küche wichtig ist, sollte sich dieses Modell genauer anschauen.

Bewertung der Redaktion: Perfektes Modell für eine schnelle und einfache Zubereitung von einem etwas aufwendigerem Gericht und zudem ein unschlagbarer Preis für ein tolles Design.

Die beste transportierbare Einzel-Induktionsherdplatte

[amazon box=”B07ZH76WVK ” description_items=”0″]

Das Modell der Marke Aobosi ist aus Glaskeramik angefertigt und über einen sehr gut ausgestatteten Touchscreen sind zehn verschiedene Temperaturstufen einstellbar. Ein zusätzlicher Schutz bietet die Kindersicherung, die verhindert, dass man sich verletzten kann. Zudem ist das Einzelkochfeld perfekt für unterwegs gedacht, da es sich einfach und schnell verstauen lässt, sei es beim Camping oder auf Geschäftsreise.

Das Modell ist sehr pragmatisch, einfach verstaubar und schnell in der Reinigung. Es ist somit perfekt geeignet für viel Beschäftigte und Reisende. Doch nicht nur das, es hat zudem eine Garantie von bis zu zwei Jahren und bietet somit einen lebenslangen Kundenservice.

Bewertung der Redaktion: Dieses Modell glänzt vor allem durch seinen tollen Kundenservice, als auch durch das sehr gute Preis-Leistungsverhätlnis.

Das beste Induktionsfeld mit integriertem LED-Anzeige

[amazon box=”” description_items=”0″]

Das autarke Modell KKT Kolbe ist ein rahmenloses und autarkes Induktionskochfeld, welches durch seine elegante Glaskeramik-Oberfläche ein richtiges Highlight in jeder Küche ist. Zudem ist es super einfach durch Touchsteuerung in 15 verschiedene Stufen einstellbar und spart zudem noch deutlich an Strom. Des Weiteren ist es durch seine komfortable Timer-Funktion sehr sicher, da es sich automatisch abschaltet.

Durch die integrierte LED-Anzeige ist das  Induktionskochfeld ein richtiger Hingucker in jeder modernen Küche und sollte somit nicht fehlen. Es eignet sich perfekt für Personen, die es lieben, in einer modern ausgestatteten Küche, schnell und effizient für sich, die Familie oder Freunde zu kochen.

Bewertung der Redaktion: Das Modell glänzt vor allem durch seine hohe Qualität, die einfache Bedienung und die zusätzliche Funktion des PowerBoost.

Die beste Einbau-Induktionsherdplatte

[amazon box=”B08JZ86ZCY ” description_items=”0″]

Das Neff T58BT20N0 Induktionskochfeld bestehend aus modernem Glaskeramik und Edelstahlrahmen in der Farbe schwarz kann durch leichte Touch-Berührung bequem und einfach gesteuert werden. Zudem kann das Kochfeld autark, das heißt ohne Verbindung zum Backofen eingebaut werden. Das Modell zeugt von hoher Qualität mit der integrierten Flexinduktion und den 17 verstellbaren Leistungsstufen.

Die Einbau-Induktionsherdplatte ist vor allem für Personen gedacht, die gerne und viel Zeit in der Küche verbringen und somit die volle Qualität des Kochfeldes ausnutzen wollen, sei es beim Kochen oder beim Backen. Mit der Flexinduktion, den 17 Leistungsstufen und dem tollen Design ist das Modell die perfekte Wahl.

Bewertung der Redaktion: Dieses Modell glänzt vor allem durch seine entsprechend hochwertige Qualität und den damit einhergehenden verschiedensten Funktionen.

Kauf- und Bewertungskriterien für Induktionsherdplatte

Um dir die Auswahl deiner zukünftigen Induktionsherdplatte zu erleichtern, haben wir dir die wichtigsten Kriterien zusammengefasst, sodass du die optimale Induktionsherdplatte für dich findest. Diese Kriterien sind wie folgt gegliedert:

  • Leistungsstufen
  • Sicherheitsabschaltung
  • Anzahl der Kochfelder
  • Vollflächeninduktion oder Flexinduktion

Damit dir deine Entscheidung einfacher fällt, gehen wir folglich nochmal detaillierter auf die Kaufkriterien ein

Leistungsstufen

Induktionsherdplatten weisen hingegen zu herkömmlichen Ceranfeldern eine enorme Leistung auf. Bei übrigen Kochfeldern, wie einem Ceranfeld liegt die Maximalleistung bei ca. 1kW bis 1,8kW liegt und bei einem “Schnellkochfeld” bei ca. 2,5kW und 3kW.

Hingegen liegt die Leistung bei einer Induktionsherdplatte bei 4kW und bis zu rund 7,5kW für ein einzelnes Kochfeld. Vor allem bei der Flächeninduktion ist dies sehr interessant, da dort die gesamte verfügbare Hitzeleistung auf den jeweiligen Topfboden gerichtet wird.

Induktionsherdplatten sind nicht nur ein richtiges Highlight in der Küche, sondern vor allem äußerst zeit- und energiesparend. (Bildquelle: Frank Zhang/Unsplash)

Sicherheitsabschaltung

Sobald zu viel Hitze beim Kochen entsteht, schaltet sich das Kochfeld automatisch ab. Diese Automatische Sicherheitsabschaltung nennt man auch Überhitzungsschutz und stellt somit eine gewisse Sicherheit für den Nutzer dar. Ebenfalls sollen somit Schäden bei der Überhitzung, sowie das Anbrennen von Essensresten verhindert werden.

Damit einhergehend ist ebenfalls der Schutz für Kinder. Die meisten Induktionsplatten schalten sich automatisch nach ein paar Sekunden ab, sofern sich kein Geschirr auf der Fläche befindet. Dies ist natürlich sehr praktisch für, falls Kinder im Haus sind oder du in Eile das Abschalten vergisst.

Anzahl der Induktionskochfelder

Die Anzahl der Kochfelder ist von deinen persönlichen Präferenzen abhängig. Wenn du zum Beispiel allein wohnend bist und keine vier Herdplatten für die tägliche Zubereitung deines Essens benötigst, könnte es  sinnvoll sein, dass du dir eine autarke Einzel- oder Doppel- Induktionskochplatte anschaffst. In dem Fall, dass du eine Induktionsherdplatte suchst, welche du bequem mit auf Reisen nehmen kannst, macht es Sinn,eine mit weniger Kochfeldern zu wählen.

Die Induktionsherdplatten können sowohl einbaubar sein, als auch zur freistehenden Nutzung verwendet werden. Meistens werden die Induktionsplatten mit einer geringeren Anzahl an Kochfeldern, heißt Ein- oder Zweikochfelder, ganz bequem über eine Steckdose angesteckt.

Vollflächeninduktion oder Flexinduktion

Welche Größe du für deine Induktionsherdplatte auswählst, ist davon abhängig, wie du sie in Zukunft verwenden möchtest. Ein weiterer Vorteil von Induktionskochfeldern ist, dass sich mehrere Kochzonen zusammenschalten lassen und somit größeres Geschirr verwendet werden kann.

Bei der Flexinduktion erkennt die Sensorik, dass die jeweiligen Kochzonen gemeinsam angesteuert und bedient werden , sobald ein größeres Geschirr platziert wird. Es muss keine weitere Anpassung der Kochstufen stattfinden. Die Vollflächeninduktion ist teilweise noch einfacher zu bedienen, da diese keine vorgegebenen Kochfelder mehr aufweisen und automatisch die Positionen der Töpfe und Pfannen erkennt.

Ratgeber: Häufig gestellte Fragen zum Thema Induktionsherdplatten ausführlich beantwortet

Im Folgenden werden wir dir die häufigsten Fragen rund um das Thema Induktionsherdplatten beantworten, damit du für deinen zukünftigen Kauf ausreichend informiert bist.

Wie funktioniert eine Induktionsherdplatte?

Meistens ist der äußere Unterschied zwischen einer herkömmlichen Herdplatte aus Glaskeramik zu einer Induktionsplatte gar nicht so groß. Jedoch ist der Unterschied im Innenleben umso größer, als auch die Funktionsweisen sind sehr verschieden.

Dabei befindet sich unterhalb der Glaskeramik-Oberfläche eine relativ flache Induktionsspule aus Kupferdraht. Wird dann ein geeigneter Topf auf dem Induktionskochfeld platziert, wird ein elektromagnetisches Feld erzeugt, dies wird von dem Boden des Topfes aufgenommen und in Hitze umgewandelt. Dies ist vor allem sehr sicher, da sich das Kochfeld dabei nahezu nicht erwärmt und nur einen Teil der Rückwärme aufnimmt.

Welche Vorteile und Nachteile hat eine Induktionsherdplatte?

Vorteile
  • Zeitsparend, da sich das Kochfeld schnell erhitzt
  • Geringerer Stromverbrauch
  • Relativ hohe Sicherheit, da sich das Kochfeld nicht erhitzt
  • energieeffizient, da nur der Topf erhitzt wird
  • leichte Reinigung des Kochfeldes
Nachteile
  • Anschaffungskosten sind kostenintensiver
  • Notwendigkeit von geeignetem Geschirr
  • Erzeugten Geräusche können als unangenehm empfunden werden

Welche Töpfe sind für eine Induktionsherdplatten geeignet?

Nicht alle Kochutensilien sind für diese Art der Herdplatte geeignet. Die Töpfe bzw. das Geschirr, welches man für den Induktionsherd verwenden möchte, muss mit einem ferromagnetischem Material am Boden ausgestattet sein, damit es funktioniert. Der ferromagnetische Boden nimmt dabei die Wirbelströme auf und verwandelt diese in Wärme. Ist dies nicht der Fall und das Geschirr besteht aus Kupfer, Edelstahl oder Aluminium, bleibt der Boden kalt.

Das heißt also, dass nicht immer neues Kochgeschirr benötigt wird, solange es magnetische Eigenschaften besitzt.

Tipp: Teste dein vorhandenes Geschirr zunächst mit einem Magneten, bevor du dir neues anschaffst.

Wie ist die Reinigung einer Induktionsherdplatte?

Mit ein paar Tricks in Bezug zur Reinigung der Induktionsherdplatte, wirst du lange Freude an ihr haben. Da die Platte nicht direkt heiß wird, könen auch keine Essensreste direkt einbrennen, was von großem Vorteil ist.

Meistens schafft schon ein feuchter Schwamm oder ein nasser Lappen Abhilfe, um Flecken vom kochen zu entfernen. Sind doch einmal ein paar Essensreste eingetrocknet und hartnäckig mit einem feuchten Tuch zu entfernen, kann ein geeigneter Schaber Abhilfe schaffen.

Was kostet eine Induktionsherdplatte?

Die Tabelle soll dir kurz und knapp veranschaulichen in welcher Preiskategorie sich Induktionsherdplatten befinden:

Preisklasse Erhältliche Produkte
Niedrigpreisig (35-100 €) Klassische mobile Einzel-Induktionsherdplatte
Mittelpreisig (100-300€) Höhere Auswahl an mobilen Einzel-/ Doppel-Induktionsherdplatten mit gewissen Sonderfunktionen
Hochpreisig (300-1500€) Sehr hochwertige und qualitative Induktionsherdplatten mit mehreren Kochfeldern

Sind die Strahlungen gefährlich, die von einer Induktionsherdplatte ausgehen?

Eine Induktionsherdplatte funktioniert wie oben schon erwähnt über Elektromagnetische Felder. Diese können sich ebenfalls auf den Körper auswirken und elektrische Ströme erzeugen. Weisen diese eine gewisse Stärke auf, werden Nerven und Muskeln gereizt. In der EU ist es jedoch so, dass es einen Grenzwert für elektrische und magnetische Felder gibt. Ebenfalls gibt es auch, laut der Weltgesunheitsorganisation (WHO), keine genaue Datenlage, ob die Strahlung der Induktionsherdplatten langfristig gesundheitsschädlich ist.

Menschen, die einen Herzschrittmacher besitzen, wird zur Vorsicht geraten, dass sie den Kauf einer Induktionsherdplatte mit ihrem Arzt absprechen, da die Strahlung die Gerätefunktion beeinflussen kann.

Fazit

Die aufgelisteteten Kriterien können dir dabei helfen, dass du in Zukunft langfristig Freude an deiner Induktionsherdplatte haben wirst und rundum mit deiner Kaufentscheidung zufrieden bist.

Nicht nur optisch ist der Trend der Induktionsherdplatte ein richtiger Hingucker, sondern sie ist vor allem auch zeit- und energiesparend zugleich und aus einer modernen Küche nicht mehr wegzudenken. Natürlich spielen dabei vor allem deine persönlichen Präferenzen und der Preis eine übergeordnete Rolle.

Titelbild: Michael Browning/Unsplash

Warum kannst du mir vertrauen?

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Testberichte